Geschichte

a

Der Grundstein für die heutige Firma Knuchel AG wurde 1894 von Gustav Gmelin und Herrn Ender als Gustav Gmelin & Ender, Bau-und Möbelschreinerei, gelegt. Der damalige Standort war an der Sägenstrasse in Chur.

Sechs Jahre später, also 1902 tritt Herr Ender aus dem Geschäft aus. Im gleichen Jahr erwirbt Gustav Gmelin ein Grundstück an der Calandastrasse 25 und baut eine neue Schreinerei.

Das Geschäft florierte und die Schreinerei wurde bald zu klein. Im Jahr 1910 erstellte Gustav Gmelin darum an der Calandastrasse 37 eine zweistöckige Schreinerei und bezog diese noch im selben Jahr.

1915 trat der Schreiner Johann Knuchel in den Betrieb ein, heiratete bald die Tochter von Gustav Gmelin und wurde 1920 sogar Geschäftspartner der Firma. Die sich fortan Gmelin & Knuchel, Mechanische Schreinerei, nannte.

1927 verkaufte Gustav Gmelin die Schreinerei an seinen Schwiegersohn Johann Knuchel. Die beiden Söhne Hans und Fritz Knuchel traten in die Fussstapfen ihres Vater Johann und arbeiteten ebenfalls im elterlichen Betrieb. 1944 wurde dann die Kollektivgesellschaft Johann Knuchel und Söhne, Mechanische Schreinerei, gegründet.

1951 trat Hans Knuchel aus dem Geschäft aus und Fritz Knuchel führte die Schreinerei als Einzelfirma weiter. Im Jahr 1971 gründete Fritz Knuchel eine Kollektivgesellschaft mit seinem Sohn Fritz. Aus der Fritz Knuchel, Bau- und Möbelschreinerei wurde neu die Fritz Knuchel & Co., Bau und Möbelschreinerei.

1981 machte Fritz Knuchel zusammen mit seiner Frau Heidi aus der Kollektivgesellschaft eine Aktiengesellschaft. Die Fritz Knuchel AG, Bau und Möbelschreinerei, ist geboren.

Die Tätigkeiten reichten von der kleinsten Reparatur bis hin zu komplexen Innenausbauten. Der Einsatz von immer neuen Materialien und Maschinentechnologien wurde mit grossem Eifer angenommen.

1997 trat Sohn Urs in den väterlichen Betrieb ein. Nach bestandener Meisterprüfung durfte das Geschäft nun auf zwei fachkompetente Schreinermeister zählen. Nach einigen „Lehrjahren“ im Betrieb übernahm Urs Knuchel am 28. Juni 2003 die Geschäftsleitung von seinem Vater Fritz. Dieser bleibt „seinem“ Geschäft aber weiterhin treu und steht seinem Sohn Urs mit Rat und Tat zur Seite.

Die Platzverhältnisse der Liegenschaft stiessen je länger je mehr an ihre Grenzen. Im November 2010 erfolgte der Spatenstich für das neue Gebäude an der Felsenaustrasse 23B. Im September 2011 wurde der topmoderne Neubau bezogen. Ein neues Firmenlogo und eine Namensänderung auf Knuchel AG sollten die Modernisierung ebenso begleiten wie die Anschaffung modernster Maschinen sowie einem CNC-Bearbeitungszentrum.